Preise und Infos zu den Messungen

Preise und Infos zu den Messungen

 

Offizielle Preise an Treffen und Dynodays                                                                                     CHF 140.00

Preise an Dynodays bei Gruppenanmeldungen                                                                           auf Anfrage

Sonderpreise für Firmen                                                                                                                   auf Anfrage

Individual / Optimierungsmessungen (in Teufenthal)                                                                 CHF 240.00 (pro Stunde)

Sonderpreise für Club`s (min. 15 Fzg.)                                                                                            auf Anfrage

Pauschalpreise an Events pro Tag                                                                                                   auf Anfrage

Sonderpreise für OK Team und Helfer (an Treffen)                                                                      CHF 130.00

Leistungsoptimierungen auf dem Messwagen sind möglich. Der Programierer kann durch uns oder selber organisiert werden.

Bei uns kann auch mit der Karte bezahlt werden

Infos zu den Messungen:

  • Jede Messung nach EWG oder DIN
  • Angabe der Ergebnisse von PS und NM auf Motor und Achse
  • Jede Messung enthält mindestens zwei Messdurchgänge
  • Jedes Fahrzeug wird Allrad gemessen, um Fehler der in Bordelektronik zu vermeiden
  • Sämtliche Antriebe sind Messbar (2WD, 4WD, DSG,Automatik und variable Antriebe)
  • Messtoleranz beträgt max. 2%
  • Leistungen bis 3000 PS messbar
  • Zwei extrem starke Lüfter um den Motor zu kühlen (je 140`000m3 Luft pro Stunde)
  • Nur sehr gut geschultes Personal
  • Jahrelange Erfahrung mit dem Dynoteam Deutschland
  • Sicherheit geht vor, darum immer 8 Spanngurte pro Fahrzeug

 

Auflagen zu den Messungen:

  • Aus sicherheitsgründen messen wir keine Fzg. die älter als Jg 1980 sind
  • Fahrzeuge müssen strassentauglich (nicht Strassenverkehrsamttauglich) sein
  • Der Verantwortliche kann jederzeit die Messung verweigern oder abbrechen, wenn er der Meinung ist, dass das Fzg. die Messung nicht Schadenfrei überstehen wird
  • Fzg. mit defekten oder abgelaufenen Reifen werden aus Sicherheitsgründen nicht gemessen

 

Wie läuft die Messung ab:

  • Fahrzeug wird durch ein Mitarbeiter des Dynoteam Alder auf den Wagen gefahren
  • Die Messrollen werden auf das Fahrzeug ausgerichtet
  • Der Mitarbeiter fährt den Wagen auf die Messrollen
  • Das Fahrzeug wird (immer) mit 8 Spanngurten gesichert
  • Die Lüfter werden gestartet
  • Eingabe der Fahrzeugdaten in das Messprogramm
  • Beim Fahrzeug werden sämtliche elektronischen Helfer ausgeschaltet und bei den Automaten werden die Gänge manuell geschaltet, ebenso schalten wir wenn vorhanden in den Sportmodus (Track/Dyno/Sport+ u.s.w.)
  • Das Fahrzeug wird langsam auf dem Prüfstand bis in den „Messgang“ beschleunigt (sogenanntes Warmfahren)
  • Die Drehzahl wird auf unter 1000 – 1500 Touren gedrosselt
  • Die Messung wird gestartet und das Fahrzeug wird bis kurz vor den Drehzahlbegrenzer beschleunigt
  • Das Getriebe wird ausgekuppelt (Automat in den N)
  • Wir lassen das Fahrzeug auf den Prüfrollen (ca. 500kg Masse pro Rolle) ausrollen, bis die Geschwindigkeit wieder unter 30 km/h ist
  • Die 60 Messpunkte pro Rolle messen auf diese Weise die Schleppleistung
  • Diese Vorgänge wiederholen wir, um ein sicheres Ergebnis zu erlangen
  • Die Lüfter werden gedrosselt, die Spanngurte gelöst und der Wagen wird vom Prüfstand heruntergefahren
  • Der Kunde erhält ein Messprotokoll von uns

Der Nächste bitte…